abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Berlin ist eine Stadt mit einer sehr wechselvollen Geschichte. Es gab große und
      heute manchmal eher vergessene Persönlichkeiten. Auch gewisse Ereignisse
      haben Berlin geprägt. Geht man heute durch die Hauptstadt können auch viele
      Orte und Gebäude lange zurückblicken. Die Berliner Gedenktafelkommission
      hat sich der Persönlichkeiten und Orte angenommen und viele davon mit einer
      Gedenktafel nicht in Vergessenheit geraten lassen. Eine spannende Zusam-
      menfassung ist das Buch "Spuren der Geschichte - Neue Gedenktafeln in
      Berlins Mitte", erschienen im Berlin Story Verlag.

      Es ist interessant, wie die ersten Anfänge der U-Bahn-Visionäre von starken
      Bedenken begleitet wurden. Der Kriegsgräberfriedhof an der Wilsnacker Straße
      ist die Ruhestätte der Toten der letzten Kriegsmonate 1945. An der Humboldt-
      Universität haben namhafte Persönlichkeiten studiert, darunter auch Lise
      Meitner. Ferdinand Lassalle gründete in Berlin die politische Arbeiterbewegung
      und der Jude Louis Lewin war einer der großes Toxikologen der Medizin-
      geschichte. Wer kennt schon die erste Bibliothekarin Deutschlands? Es war
      Bona Peiser. Interessant zu wissen ist auch die Tatsache, dass James Henry
      Simon die berühmte Nofretete den Berliner Museen stiftete.

      Es gibt so viel Geschichtliches in Berlin zu entdecken. Dieses Buch weist
      lesenswert auf die entscheidenden Stationen hin.

      "Spuren der Geschichte - Neue Gedenktafeln in Berlins Mitte", Constanze
      Döhrer, Volker Hobrack (Hg.), Angelika Keune (Hg.), Berlin Story Verlag,
      480 Seiten, 120 Abb., 12,5 x 20,5 cm, fester Einband, ISBN 978-3-929829-44-0

      www.berlinstory-verlag.de

      Datum: 25. September 2012