abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Finnland ist ein schönes Land mit rund 5 Millionen Einwohnern. Das ist nicht
      viel. Trotzdem ist das Land mit seinen Finnen spannend. Eine Sitten und
      Gebräuche sind völlig anders als bei uns. Was kann man alles falsch machen?
      Der "Fettnäpfchenführer Finnland" zeigt sehr anschaulich, wo man aufpassen
      sollte.

      Die Finnen sind schon ein besonderes Volk. Greta aus Deutschland möchte
      nach ihrem Bachelor ihren Master in Helsinki machen. Sie zieht bei Lauri,
      einem Finnen, in eine Zweier-WG. Bei ihm und mit Freunden an der Uni lernt sie
      das wahre Finnland kennen. Sie sind zwar gastfreundlich, aber auch sehr un-
      nahbar. Die lockere Anrede per Vornamen bedeutet noch lange keine Freund-
      schaft. Dafür kann man mit ihnen gut und immer gerne Kaffee trinken. Reden
      wollen sie aber nicht so wirklich viel und erklären schon gar nicht. Sie lieben
      aber ihre einsam im Wald gelegene Hütte am See, die durchaus luxuriös sein
      kann. Auch Saunieren will gelernt sein, in Finnland ohne starre Regeln, dafür
      mit viel Liebe zum Detail. Welche Bedeutung hat der Tango heute noch im
      Land? Das Buch beschreibt die Tradition der Samen, ihre Sprache, alltägliche
      Umgangsformen oder kulinarische Spezialitäten. Auch die Schönheiten und
      Tücken der Natur kommen nicht zu kurz. Viele Straßen sind bei Regen wahre
      Schlammlöcher und manchmal versinkt man auch schon mal halb im Moor.
      Diese und viele andere Themen werden unterhaltsam als Geschichte und mit
      Erläuterungen beschrieben. Man lernt jede Menge über Finnland.

      "Fettnäpfchenführer Finnland - Wenn der Fisch nicht beißt, spart man den
      Wurm", Gudrun Söffker, Conbook Verlag, 256 Seiten, gebunden,
      ISBN 978-3-943176-66-7

      www.conbook-verlag.de

      Datum: 16. März 2014