abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Mit der Ausstellung "Sterben, Tod - Hannes Vogel" ehrt das Museum DKM
      einen Künstler, dem die Sammler Dirk Krämer und Klaus Maas schon rund
      vier Jahrzehnte verbunden ist.

      Es sind feine und ruhige Arbeiten, die Hannes Vogel geschaffen hat. Grund-
      lage sind literarische Vorlagen als Zeichen, die er zu Werken werden lässt.
      Aus Zeichen werden grafische Gebilde, die in seinem Schweizer Atelier
      entstehen. Hier findet er die Ruhe und Abgeschiedenheit seine Gedanken
      kreisen zu lassen. Hannes Vogel liest sehr viel. Seine Arbeiten haben
      deshalb auch einen leicht philosophischen und stets historischen Inhalt.
      Entstanden sind die ausgestellten Arbeiten zwischen 2014 und 2016.

      So findet man als Strichzeichnung eine Erinnerung an die Weiße Rose und
      Sophie Scholl. Es dreht sich um einen Suizid in Paris beim Anblick der
      Seine oder weitere Themen, in die Vogel mit seinem Geiste versunken
      eintaucht. Viele tiefsinnige Themen und auch letzten Fragen des Lebens
      werden behandelt. Es wirkt eher abstrakt. Man sollte sich die Texte in den
      ausliegenden Büchern dazu durchlesen.

      Laufzeit: 20. November 2018 bis 27. Januar 2019

      museumdkm.de