abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Eine Anlehnung an einen klassischen Stoff ist "Die Leiden der Jungen
      (Werther)" am Theater Oberhausen. Regie führte Leonie Böhm.

      Es ist die Sehnsucht nach Liebe, die Werther immer wieder antreibt. Leider
      jedoch ist die Angebetete so nah und doch so fern. Sie ist schlicht vergeben.
      Christian Bayer, Emilia Reichenbach und der Musiker Johannes Rieder
      versuchen dieses Thema in einem außergewöhnlichen Stil umzusetzen.
      Sowohl Christian als auch Emilia stellen Werther dar, nacheinander und als
      quasi Monolog. Sie kommunizieren dabei mit dem Publikum und einem
      Musiker als Sidekick. Textlich ist eine Kollage aus altem Deutsch und
      moderner Sprache nicht ganz so einfach. Immer wieder wird die unerreich-
      bare Liebe in den Mittelpunkt gestellt, bis sie eines Tages nicht mehr
      leben wollen.

      Am Rande wird parallel die Suche der Schauspieler nach der Liebe des
      Publikums erwähnt. Vor einem Jahr gab es hier wenig positive Kritiken,
      dabei ist Akteur auf der Bühne auf den Applaus angewiesen. Ohne geht es
      nicht.

      Schauspielerisch machen die Akteure das Beste aus den gegebenen
      Möglichkeiten der Regisseurin. Sie bringen Emotionen hinein und sprechen
      das Publikum bewusst an. Vielleicht liegt an der für diese Inszenierung viel
      zu großen Bühne, dass es nicht ganz rund wirkt. Das Stück verliert sich im
      großen Saal.

      Datum: 22. September 2018

      www.theater-oberhausen.de