abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Red Dot Design Museum auf Zolvverein in Essen
Im ehemaligen Kesselhaus auf dem Welterbe Zollverein in Essen befindet sich seit 1997 das Red Dot Design Museum. Das architektonisch sehr ansprechende Gebäude beherbergt zeitgenössisches Produkt- und Kommunikationsdesign aus aller Welt.

Schon die Innenarchitektur ist einen genauen Blick wert. Der Britische Stararchitekt Lord Norman Foster hat hier in den 1990er-Jahren Hand angelegt. Teile des Innenlebens wurden aufgeschnitten oder ergänzt. Es entstanden spannende Ausstellungsflächen hoch bis unter das Dach. So befindet sich modernes Design inmitten von ehemaligem Industriecharme, sehr spannend in Szene gesetzt. Erbaut wurde das Kesselhaus von 1928 bis 1929.

Zu sehen gibt es zahlreiche Produkte aus etwa allerlei Nationen. Vom Ohrring, über Haushaltsgegenstände, Arbeitsmaterialien, Spielzeug, Fahrzeuge, Uhren, Möbel oder technische Produkte geht die Palette bis hin zum Helikopter, der über den Köpfen der Besucher schwebt. Alle Ausstellungsstücke haben einen international begehrten "Red Dot Award" bei einem der großen Wettbewerbe des Hauses erhalten, sind also ausgezeichnetes Design im Bereich Kommunikation oder Produktdesign. Der Begriff des Designs wird umfassend behandelt. Anfassen oder Probesitzen sind dabei erwünscht. Neben der sich jährlich verändernden Dauerausstellung sind regelmäßig Sonderausstellungen zu erleben. Dabei geht es um Länderschwerpunkte, Präsentationen einzelner Agenturen, Designer oder Firmen oder z.B. auch um den 3-D-Druck. Es gibt viel zu entdecken. Man geht stets mit der Zeit.

Einmal im Jahr treffen sich rund 1.500 internationale Produktdesigner und Auftrageber zur "Designers Night" im Haus, um ihre "Red Dot Awards" ausgelassen zu feiern.

Ein Vorgänger des Red Dot Design Museum wurde bereits 1954 durch die Firma Krupp und den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) gegründet, um fortschrittlicheres Design den weltweiten Export deutscher Produkte zu stärken. Seit 1991 leitet Professor Dr. Peter Zec das Haus.

www.red-dot-design-museum.de